Fotos: Kim Emily Panholz

Kurzbiografie

Geboren 1983 im heutigen Moldawien, zieht Elina Lukijanova im 8. Lebensjahr nach Deutschland. Nach dem Abitur studiert sie Songwriting, Keyboard und Music Technology in Enschede, Niederlande bei Sebastian Altekamp, Glenn Corneille und Peter Leutscher. Als Assistentin arbeitet sie für die Müllkünstlerin Inge van Kann und den Komponisten Edgar Mann, während sie sich im Selbststudium mit Instrumentenbau, Mikrotonalität und dem Schreiben von Lyrik beschäftigt.

Ab 2015 studiert sie Komposition bei Prof. Wolfgang Rihm und Prof. Markus Hechtle, sowie Musikinformatik bei Prof.

Thomas Troge und Prof. Christoph Seibert.
Elina Lukijanova nimmt teil an Meisterkursen, unter anderem bei Dieter Ammann, Chaya Czernowin, Ondřej Adámek, Francesco Felidei, Zeynep Geduzlioglu, Mathias Steinauer, Manos Tsangaris, Dietrich Eichmann and Rebecca Saunders. 


Im Jahr 2018 gründet sie mit Musikinformatiker*innen die Artrock-Band genre0x95 und gewinnt den DELTA Kompositionspreis des Klangforums Heidelberg.
 Sie ist für das Jahr 2020 Trägerin des Wolfgang-Rihm-Stipendiums, gefördert durch die Höpfner Stiftung.

 

Elina Lukijanovas Werke beziehen sich zuweilen auf Bildende Kunst, eigene lyrische Arbeiten, Texte anderer Autor*innen und philosophische Arbeiten.
 Sie legt ihr Augenmerk auf Texturen, auf Prozesse des physischen Schaffens und Erfindens, seien es eigene Instrumente, mikrotonale Stimmungen oder Ideen digitaler und rekursiver Umgebungen: Flüchtigkeiten, die in einer sinnlichen Welt Erfahrung finden. 

 

(Stand: Jan. 2020)

 

English version:

Born in 1983 in today's Moldova, Elina Lukijanova moved to Germany when she was 8 years old. After graduating from high school, she studies songwriting, keyboard and music technology in Enschede, Netherlands with Sebastian Altekamp, Glenn Corneille and Peter Leutscher. As an assistant, she works for the trash artist Inge van Kann and the composer Edgar Mann, while concentrating in a self-study on developing instruments, microtonality and writing poetry.

From 2015 she studies composition with Prof. Wolfgang Rihm and Prof. Markus Hechtle, as well as music informatics with Prof. Thomas Troge and Prof. Christoph Seibert. 

Elina Lukijanova takes part in master classes, among others with Dieter Ammann, Chaya Czernowin, Ondřej Adámek, Francesco Felidei, Zeynep Geduzlioglu, Mathias Steinauer, Manos Tsangaris, Dietrich Eichmann and Rebecca Saunders. In 2018 she founded the art rock band genre0x95 with fellow students of music informatics and won the DELTA composition award of the Klangforum Heidelberg, Germany. For 2020 she is the holder of the Wolfgang Rihm Fellowship, funded by the Höpfner Foundation.

 

Elina Lukijanova's works occasionally refer to visual arts, her own lyrical works, texts by other authors and philosophical works. She focuses on textures, on processes of physical creation and invention, be they own instruments, microtonal moods or ideas of digital and recursive environments: volatilities that you will find to experience in a sensual world.

Werke

Simple Couch Pet Matters

für PC und 2 Lautsprecher

 

Coffee Shopping Impolicy

für Klavier Solo

 

Je suis 

für Cembalo und Live-Elektronik

 

 

paeonia iuxta cerebra

für Klarinette, Saxophon, Horn, Schlagzeug (Marimba und Lotusflöte)

 

 

Victoire, victoire, my sword for a victory!

für 2 Spieler*innen:

Nagelgeige, Loop-Station und

Live-Elektronik

 

2EEE

für E-Gitarre und Nagelgeige

 

 

Sisters, bowing to each other

für Disklavier, Soundpencils, Midi-Controller und Concave Bows

nach Gertrude Steins Gedicht “How she bowed to her brother”

2 Spieler*innen: 1 Master (beliebig), 1 Slave (Komponistin)

 

Harpoon

für drei Harfen

 

How she bowed to her brother

für Sopran, Fl., Blckfl., Sax., Pno, Kb

nach Gertrude Steins gleichnamigem Gedicht

 

2E2

für Solo E-Gitarre

 

2E

für Klavierquartett

 

Wartend

für Nagelgeige, Fl. (Picc.), Klar. (Bassklar.), Hrp, Vla, Vc.

 

Mutismusoper

für Re-Li Lautsprecher

 

Gitarrentrio N. 1

für Laiengitarrist*innen

 

Klavieretüden N. 1-3 

für Laienpianist*innen

 

Weihnachtsmaniküre

für gemischten Chor SSAATTBB

 

Vegetariergrund

für Singstimme, E-Gitarren und Kamm

 

Kreuzkuscheln

für Blockflöten, Glasharfe, E-Gitarren, E-Bass, Singstimme, Background Chor, Violinen und Kochtöpfe/- deckel

 

Wurzelwut

für Singstimme, E-Gitarre, Möbel und (Plastik-)Müll

 

Gleichgültig

für E-Gitarren, E-Bass, Singstimme und E-Violinen

 

Privat

für Bassblockfl., Toypiano, Akkordzither, 2 E-Gitarren, 2 E-Bässe, Akust. Bassgitarre, Klavier, 2 Singstimmen, 3 Violinen, E-Violine und 2 Melodicas

 

My heart go on

Bearbeitung für Akustikgitarre und Singstimme nach Will Jennings und James Horner